Chronologie der Palliativmedizin am Klinikum

1999 Gründung der Interdisziplinären Palliativmedizinischen
Einrichtung am Klinikum der Universität München, getragen
durch die Kliniken für Anaesthesiologie (Prof. Dr. Klaus Peter,
Nachfolger: Prof. Dr. Bernhard Zwißler), Neurologie
(Prof. Dr. Thomas Brandt; Nachfolgerin: Prof. Dr. Marianne
Dieterich) und Onkologie (Prof. Dr. Wolfgang Hiddemann)

 

1999 Palliativmedizinischer Dienst im Klinikum Großhadern

 

1999 Gründung der Christophorus Akademie für Palliativmedizin,
Palliativpflege und Hospizarbeit durch den Christophorus Hospiz
Verein e. V. (Leitung: Bernadette Fittkau-Tönnesmann MPH)

 

2003 Sechs Palliativbetten auf der Station I3 im Klinikum
Großhadern

 

2004 Bau des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin
(IZP) mit Unterstützung der Deutschen Krebshilfe, des Freistaats
Bayern und des Klinikums. Im IZP wurde die Interdisziplinäre
Palliativmedizinische Einrichtung und die Christophorus Akademie
verbunden. Der klinische Bereich des IZPs umfasst die Palliativstation
L23 mit zehn Betten, den palliativmedizinischem Dienst und später
das ambulante Palliativteam.

 

2004 Integration der Palliativmedizin als Pflichtlehr- und Prüfungsfach
in das Medizinstudium an der LMU München als erste deutsche Universität

 

2006 Stiftungslehrstuhl für Palliativmedizin
(Prof. Dr. Gian Domenico Borasio)

 

2008 Stiftungsprofessur der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-
Stiftung für Pädiatrische Palliativmedizin (Prof. Dr. Monika Führer).
Unter der Leitung von Prof. Führer wurde das zur Haunerschen
Kinderklinik gehörende Projekt HOMe (Hospiz ohne Mauern) geschaffen,
das Kinder mit unterschiedlichsten fortgeschrittenen Erkrankungen und
ihre Familien zuhause betreut.

 

2009 Spezialisiertes Ambulantes Palliativteam (SAPV)

 

2010 Stiftungsprofessur für Spiritual Care (Prof. Dr. Eckhard Frick;
Prof. Dr. Traugott Roser; Nachfolger: Prof. Dr. Niels Christian Hvidt)

 

2012 Neubesetzung des Lehrstuhls für Palliativmedizin
(Prof. Dr. Claudia Bausewein PhD MSc)

 

2013 Gründung der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin
(Klinikdirektorin Prof. Dr. Claudia Bausewein)

 

2014 Integration der Christophorus Akademie in die Klinik für
Palliativmedizin

 

2014 Eröffnung der Palliativambulanz

 

2015 Eröffnung der Atemnot-Ambulanz

 

2015 Neugründung des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin (IZP)

 

2015 Geschäftsstelle der DGP-Landesvertretung Bayern zieht in die Klinik für Palliativmedizin um

 

2016 Gründung Klinisches Ethikkommitee am KUM
(1. Vorsitzende Prof. Dr. Claudia Bausewein)

 

2016 Gründung Stiftung Palliativmedizin München >>

 

2017 Neubesetzung Spiritual Care Professur

(ab Mai 2017 Prof. Dr. Constantin Klein)

 

Suche

Stand: November 2017